Unser Modell

So funktioniert's

TOP-Ausbildungsbetrieb (TAB) ist ein nationales Unterstützungs- und Auszeichnungssystem, das zur Attraktivität der gewerblichen Berufe beiträgt. TAB unterstützt Betriebe dabei, ihre Ausbildungsqualität zu erhöhen und zeichnet mit einem Label branchenübergreifend Unternehmen aus, die sich besonders intensiv bei der Ausbildung von jungen Menschen engagieren.

Lernende sind nicht nur die Zukunft eines Betriebs, sie tragen auch wesentlich zum Image eines Unternehmens bei. Zufriedene und gut ausgebildete Lernende werben in ihrem Umfeld, bei zukünftigen Arbeitgebern sowie bei Kundinnen und Kunden für ihren Ausbildungsbetrieb.

Doch die Ausbildung von Lernenden ist eine grosse Herausforderung. Die Berufsbildner/-innen müssen nicht nur mit dem technischen und technologischen Fortschritt mithalten und produktiv sein, sondern auch Know-how vermitteln und ihre Rolle als Bezugsperson für die Lernenden wahrnehmen. Dabei fehlt es aber oft an Sozial- und Methodenkompetenzen.
Ein schweizweit einzigartiges Label
Genau da setzt das Label TOP-Ausbildungsbetrieb an: TAB sensibilisiert Betriebe und deren Ausbildner/-innen auf die Erfolgsfaktoren der Ausbildung, bildet sie in Kursen gezielt weiter und stellt gar Umsetzungsbegleiter an der Front zu Verfügung. Es ist ein ganzheitliches Fördersystem zur Stärkung der betrieblichen Ausbildung.

TOP-Ausbildungsbetrieb hebt sich insofern von vielen Labels ab, dass es nicht nur vorhandene Qualität beurteilt, sondern auch im Vorfeld bei der Entwicklung hilft. Das in der Schweiz bisher in seiner Art einmalige System wurde 2017 durch Alt-Bundesrat Johann Schneider-Ammann mit dem ENTERPRIZE ausgezeichnet und wird vom Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB) empfohlen.

In drei Stufen zum ausgezeichneten Ausbildungsbetrieb

Das Qualitätsentwicklungssystem von TAB ist in drei Stufen eingeteilt:

Stufe 1 umfasst einen eintägigen Einstiegskurs sowie eine Selbstdeklaration, mit der die Betriebe bestätigen, dass sie alle grundlegenden Ausbildungsvorgaben erfüllen. Die erste Stufe ist obligatorisch für Betriebe, welche in das System TOP-Ausbildungsbetrieb einsteigen möchten.

Stufe 2 beinhaltet zwei weitere Kurse. In diesen vermitteln wir Ausbildungswissen und analysieren den jeweiligen Betrieb auf Optimierungspotenzial.

Stufe 3 erfordert zusätzliche Kriterien, welche die Betriebe erfüllen müssen. Zudem werden weitere Kurse besucht, die individuell auf die Bedürfnisse der Unternehmen abgestimmt werden. Das Assessment für Stufe 3 findet durch eine verbandsunabhängige Stelle statt.
Die Ausbildnerinnen und Ausbildner können sich und ihre Betriebe in individuellem Tempo Stufe für Stufe hocharbeiten und nebst den Pflichtkursen nach Bedarf weitere Themenkurse besuchen. Weiterführende Informationen zu den einzelnen Stufen und Kursen finden Sie hier:
Zu den Kursen

Was kostet die Zertifizierung?

Stufe
Kurs / Dokumentation
Dauer
Kosten
1

Einstiegskurs*

Selbstdeklaration und Zertifizierung*

1 Tag

320.-/380.-*

300.-/400.-*

2

Kurs «Entdeckendes Lernen»*

Kurs «Mit Hilfe des Ausbildungsberichts nachhaltig ausbilden»*

2 Tage
1 Tag

640.-/760.-*

320.-/380.-*

3

Selbstbewertungsbogen und Zertifizierung vor Ort fakultative Kurse **

Individuell

siehe Preisliste

* Preisliste – Einem Trägerschaftsverband angeschlossene Betriebe erhalten die Dienstleistungen von TOP-Ausbildungsbetrieb zu einem vergünstigten Tarif.
** Betriebe mit mehreren Berufen und Standorten, welche zertifiziert werden sollen, erhalten von der Geschäftsstelle TOP-Ausbildungsbetrieb auf Anfrage eine individuelle Offerte.
Jeder Betrieb entscheidet selbst, bis zu welcher Stufe er gehen und in welchem Rhythmus er die nächste Stufe erklimmen möchte. Grossbetriebe erhalten auf Anfrage individuelle Lösungen und Inhouse-Schulungen.

Noch Fragen? Nicht zögern - Sie können uns jederzeit kontaktieren. Wir freuen uns!

Kontakt
crossmenuchevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram